Rechtsanwälte
Wittmann & Kollegen
PartG mbB
Mittlere Bachstr. 29
94315 Straubing

Tel. 09421 21 0 91
Fax 09421 24 90

Bürozeiten:
Mo - Do:
08.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 17.00 Uhr
Fr:
08.00 - 12.00 Uhr
13.00 - 15.30 Uhr

info@wittmann-kollegen.com


sl

Prof. Dr. Bernd von Heintschel-Heinegg,
Rechtsanwalt

Prof. Dr. Bernd von Heintschel-Heinegg ist Honorarprofessor für Strafrecht und Strafprozessrecht an der Universität Regensburg sowie Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht München a.D. und Vorsitzender Richter am Bayerischen Obersten Landesgericht a.D.
 
www.heintschel.net 
Tätigkeitsschwerpunkte: Familienrecht und Strafrecht.

Vita

1945 Geboren in Reichenberg/Tschechien

1951 – 1956 Besuch der Volksschule in Straubing

1956 – 1965 Besuch des neusprachlichen mathematisch-naturwissenschaftlichen Gymnasiums der Urspringschule in Schloss Mochental und Kloster Urspring (Abitur)

1965 – 1967 Wehrdienst bei der Bundeswehr (letzter Dienstgrad Hauptmann der Reserve)

1967 – 1970 Studium der Rechtswissenschaften in München und Regensburg

1970 – 1975 Rechtsreferendar in Regensburg; daneben zunächst wissenschaftlicher Mitarbeiter und zuletzt wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Strafrecht und Strafprozessrecht bei Prof. Dr. Hans-Joachim Hirsch an der Universität Regensburg

1975 Einstellung in die bayerische Justiz, zunächst als Staatsanwalt und danach als Richter am Amtsgericht in Straubing; daneben wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozessrecht und Rechtsphilosophie am Lehrstuhl Prof. Dr. Günther Jakobs an der Universität Regensburg; Lehrbeauftragter für Strafrecht und Strafprozessrecht an der Universität Regensburg

1975 Promotion über den strafrechtlichen Gewaltbegriff

1993 Berufung in die Wissenschaftliche Vereinigung für Familienrecht e.V.

1993 Ernennung zum Richter am Oberlandesgericht in Nürnberg

1993 Berufung in den Vorstand des Bayerischen Landesverbandes für Gefangenenfürsorge und Bewährungshilfe e.V.

1996 Ernennung zum Oberstaatsanwalt als Leiter der staatsanwaltlichen Zweigstelle der Staatsanwaltschaft Regensburg in Straubing

1997 Ernennung zum Honorarprofessor für Strafrecht und Strafprozessrecht an der Universität Regensburg
seit 1998 Mitglied in der Strafrechtslehrervereinigung

2000 Ernennung zum Richter am Bayerischen Obersten Landesgericht in München

2004 Ernennung zum Vorsitzenden Richter am Bayerischen Obersten Landesgericht in München; nach Abschaffung des Bayerischen Obersten Landesgerichts Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht in München bis zum Erreichen des 65. Lebensjahrs

2010 Zulassung als Rechtsanwalt in Straubing

 

Publikationsliste

I. Dissertation

  • "Die Gewalt als Nötigungsmittel im Strafrecht", Dissertation Regensburg 1975

II. Strafrechtliche Aufsätze

  • "Strafrechtliche Durchsetzung von Exportkontrollen im Konflikt mit Europäischem Gemeinschaftsrecht", zusammen mit RiOLG Dr. Manfred Dauster, Festschrift für Heinz Stöckel, 2010, S. 57 ff
  • "Die Konsumtion als eigenständige Form der Gesetzeskonkurrenz", Festschrift für Günther Jakobs, 2007, S. 131 ff 
  • "Gemeinschaftsrechtskonforme Auslegung des Vereinigungsbegriffs in den §§ 129 ff StGB", Festschrift für Friedrich-Christian Schroeder, 2006, S. 799 ff
  • "Entwicklungen in der Strafzumessung", in: Manfred Berg, Stefan Kapsch; Franz Streng (Hrsg.) Strafrecht in den Vereinigten Staaten und Deutschland, 2006, S. 153 ff
  • "Das BayObLG hat entschieden: § 263 StGB wird nicht durch § 58 I Nr. 1
    BAföG verdrängt - Vorstrafe droht!", JA 2005, 80
  • "Internationale Rechtshilfe in Strafsachen mit den Ländern Mittel- und Osteropas aus der Sicht deutscher Staatsanwaltschaften und Gerichte", in Friedrich-Christian Schroeder (Hrsg.), "Justizreform in Osteuropa", 2004, S. 107 - 122
  • "Der Europäische Haftbefehl", GA 2003, 44 
  • "Beweisführung im Strengbeweisverfahren", JA 2003, 243 
  • "Lösungsdiverenzen trotz Systemdivergenzen im deutschen und US-amerikanischen Strafprozessverfahren", JA 2003, 971
  • "Versuch und Rücktritt - eine kritische Bestandsaufnahme", ZStW 109 (1997), 29
  • "Die Entbehrlichkeit des Fortsetzungszusammenhangs", JA 1994, 586 
  • "Der Fortsetzungszusammenhang", JA 1993, 136 
  • "Zur prozessualen Behandlung des Fortsetzungszusammenhangs", JA 1993, 88, 112
  • "Die Teileinstellung in der staatsanwaltschaftlichen Abschlussverfügungsklausur", JA 1990, 111, 132 

III. Strafrechtliche Entscheidungsbesprechungen

  • BGH Urteil vom 17.12.2009 - 4 StR 424/09: Bedingter Tötungsvorsatz bei äußerst gefährlichen Gewalthandlungen, JA 2010, 387
  • BGH Urteil vom 24.09.2009 - 4 StR 347/09: Tritte eines Polizeibeamten mit dem Dienstschuh, JA 2010, 308
  • BGH Beschluss vom 09.06.2009 - 4 StR 170/09: Zur Belehrungspflicht bei sog. Spontanäußerungen sowie zur Verwertbarkeit nach fehlender qualifizierter Belehrung, JA 2010, 231
  • BVerfG Beschluss vom 06.10.2009 - 2 BvR 254/9: BVerfG segnet "Fristenlösung" für Beweisantragsstellung ab, JA 2010, 155
  • BGH Beschlüsse vom 28.07.2009 - 4 StR 254/09 und 4 StR 255/09:
    Wenn beim Selbstbedienungstanken das Kassenpersonal unaufmerksam ist, JA 2009, 903
  • OLG Bamberg NJW 2009, 2146: Missachtung des Richtervorbehalts bei polizeilicher Anordnung einer Blutentnahme: Beweiserhebung und Beweisverwertung, JA 2009, 824
  • BGH Urteil vom 29.04.2009 - 1 StR 701/09: Wenn der Staat bei Gesprächen in der Untersuchungshaft mithört, JA 2009,742
  • OLG Stuttgart Urteil vom 04.05.2009 - 4 Ss 144/09: OLG Stuttgart setzt sich beim Diebstahl mit einem "anderen gefählichen Werkzeug" von BGHSt 52, 257 ab, JA 2009, 654
  • BGH Urteil vom 04.02.2009 - 2 StR 165/08: Verbrechensqualität und besondere persönliche Merkmale, JA 2009, 547
  • BGH Urteil vom 18.12.2008 - 4 StR 455/08: Folgen einer unterbliebenen qualifizierten Belehrung des Beschuldigten, JA 2009, 471
  • BGH Beschluss vom 21.10.2008 - 3 StR 408/08: Zur Abgrenzung von Gesetzeskonkurrenz und Tateinheit, JA 2009, 391
  • BVerfG Beschluss vom 05.12.2007 - 1 BvR 1318/07: "Dummschwätzer",
    JA 2009, 310
  • BGH Urteil vom 16.10.2008 - 4 StR 369/08: Alternativer Vorsatz oder "Die untreue Ehefrau", JA 2009, 149
  • BVerfG Beschluss vom 01.09.2008 - 1 BvR 2238/07: Noch einmal, weil es so wichtig ist: Der mögliche Wortsinn markiert im Strafrecht die äußerste Grenze zulässiger Auslegung, JA 2009, 68
  • BGH Urteil vom 27.08.2008 - 2 StR 329/08: Gesetzeskonkurrenz: Mitbestrafte Nachtat, JA 2008, 899
  • BGH Beschluss vom 07.08.2008 - StB 9-11/08: Keine Erzwingungshaft gegen ehemalige RAF-Mitglieder - Zum Auskunftsverweigerungsrecht nach § 55 StPO, JA 2008, 823
  • BGH Beschluss vom 24.04.2008 - 4 StR 126/08: Wohnungseinbruchsdiebstahl bei gemischt genutzten Gebäuden, JA 2008, 742
  • BGH Beschluss vom 12.02.2008 - 4 StR 623/07: Täuschende Einwirkung auf den automatisierten Zahlungsverkehr, JA 2008, 660
  • BGH NStZ 2008, 275: Rücktritt bei sinnlos gewordenem weitergehenden Tatplan, JA 2008, 545
  • BGH StV 2008, 133: Kompensation rechtsstaatswidriger Verfahrensverzögerung durch Vollstreckungslösung, JA 2008, 474 
  • BVerfG NJW 200, 281: Genetischer Fingerabdruck bei Jugendlichen,
    JA 2008, 394
  • BGH NJW 2008, 386: Misichführen einer Waffe im strafrechtlichen Sinn,
    JA 2008, 308
  • BGH StV 2008, 5: Beschuldigtenbelehrung eines Ausländers nach Festnahme, JA 2008, 325
  • BGH NJW 2007, 2706: Beschuldigteneigenschaft und Belehrungspflicht,
    JA 2008, 151
  • BGH Beschluss vom 19.06.2007 - 1 StR 149/07: Beweisantragsrecht
    JA 2008, 75
  • BVerfG Beschluss vom 06.06.2007 - 2 BvR 971/07: Untersuchungshaft und Beschleunigungsgebot, JA 2007, 821
  • BVerfG NJW 2007, 1933: Strafrestaussetzung bei lebenslanger Freiheitsstrafe, JA 2007, 745
  • BVerfG Beschluss vom 11.05.2007 - 2 BvR 543/06: Regelung zur akustischen Wohnraumüberwachung ist grundgesetzkonform,
    JA 2007, 662
  • BGH NJW 2007, 1699: " Teilrücktritt" vom Versuch der Qualifikation, 
    JA 2007, 656
  • BVerfG Beschluss vom 25.01.2007 - 2 BvR 26/07: Berufliche Zeugnisverweigerung. Zur Beugehaft eines - Gefängnisseelsorgers,
    JA 2007, 470
  • BGH Beschluss vom 14.12.2006 - 4 StR 419/06: Töten eines Säuglings,
    JA 2007, 386
  • BVerfG NJW 2007, 499: Unterlassene Belehrung ausländischer Beschuldigter über ihr Recht auf konsularische Unterstützung,
    JA 2007, 314
  • BGH Beschluss vom 29.11.2006 - 1 StR 413/06: Konfrontative Befragung, JA 2007, 234
  • BVerfG Beschluss vom 22.09.2006 - 2 BvR 1345/03: IMSI-Catcher,
    JA 2007, 75
  • EGMR NJW 2006, 3117: Einsatz von Brechmitteln, JA 2006, 904
  • BGH NStZ 1996, 129: Handlungseinheit bei zwei Tötungsdelikten,
    JA 1996, 537 
  • BGH NJW 1996, 331: Unterschied von Beweisantrag und Beweisermittlungsantrag, JA 1996, 449 
  • BGH NJW 1996, 329: Konkrete Gefährdung bei durchtrenntem Bremsschlauch, JA 1996, 447 
  • BHG NStZ 1995, 595: Drittbereicherungsabsicht zugunsten des Vortäters bei Hehlerei, JA 1996, 273 
  • BGH NStZ 1996, 38: Abgrenzung § 242 zu § 248 b, JA 1996, 271 
  • BayObLG Beschluss vom 29.05.1995: Vollendung der Wegnahme,
    JA 1995, 833 
  • BGH NJW 1995, 3129: Abgrenzung von Diebstahl und Betrug bei Mitnahme von Waren im Selbstbedienungsladen, JA 1996, 97 
  • BGH NJW 1994, 2034: Erfüllung mehrerer Alternativen des schweren Raubs, JA 1994 Teilband 2 S. 538 ff
  • BGH NJW 1993, 1662: Vorsätzliche Herbeiführung der Todesfolge; Verhältnis zum Mord, JA 1994 Teilband 2 S. 10 ff
  • BGH NJW 1994, 1663: Änderung der Rechtsprechung zum Fortsetzungszusammenhang, JA 1994 Teilband 2 S. 272 ff
  • BGH StV 1993, 1: Verwertungsverbot bei verweigerter Anwaltskonsultation, JA 1993, 319 
  • BGH NJW 1993, 210: Aberration ictus; Mordmerkmal "mit gemeingefährlichen Mitteln", JA 1993, 223 
  • BGH NJW 1992, 583: Bedingter Tötungsvorsatz beim Unterlassen; Abgrenzung zur Fahrlässigkeit, JA 1992, 287

IV. Strafrechtliche Klausuren

  • "Der Regensburger Fenstersturz" (gemeinsam mit Prof. Dr. Hans Kudlich), JA 2001, 128

V. Kommentare und  Handbücher im Strafrecht /Strafprozessrecht

  • Beckscher Online-Kommentar StGB, Edition 9, Stand 15.06.2009, Herausgeber und Kommentator
  • KMR StPO, 58. Lieferung, Januar 2010 (Mitherausgeber und Kommentierung der §§ 1 - 21 StPO, §§ 257b, 257c StPO; §§ 249 ff StPO in Vorbereitung)

VI. Studien- und Referendarliteratur Strafrecht

  • "Prüfungstraining Strafrecht" 1. Band: Methodik der Fallbearbeitung, 1992
    (erster unveränderter Nachruck 1996)
  • "Prüfungstraining Strafrecht" 2. Band: Fälle mit Lösungen, 1992
    (zweiter unveränderter Nachdruck 1996)
  • "Staatsanwaltlicher Sitzungsdienst" mit LGVizepräsident Dr. R. Brunner, 12. Auflage, 2010

VII. Familienrecht

  • Peter Gerhardt / Bernd von Heintschel-Heinegg / Michael Klein
    Handbuch des Fachanwalts Familienrecht, FA-FamR,
    7. Auflage, 2009
  • Bernd von Heintschel-Heinegg
    Das Verfahren in Familiensachen, 9. Auflage, 2009
  • Bernd von Heintschel-Heinegg / Peter Gerhardt
    Materielles Scheidungsrecht, 9. Auflage 2009
  • Peter Gerhardt / Bernd von Heintschel-Heinegg / Christian Seiler
    Assessorklausren zum Familien- und Erbrecht - JA Sonderheft 21
    5. Auflage, 2004
 
 
 
 

Das Strafrecht benennt die Voraussetzungen der Strafbarkeit sowie die einzelnen Merkmale des strafwürdigen Verhaltens, aber auch den jeweiligen Strafrahmen und neben sonstigen Rechtsfolgen insbesondere die Maßregeln der Besserung und Sicherung.

Das Familienrecht enthält das Ehe-, Verwandtschafts- und Vormundschaftsrecht.